Mein Leben ...als AUTOR

Fernsehautor:

                             2016 Gala: Warten auf Weihnachten                                           

2015  Gala " Finale für Lutz Jahoda " 

           2010 Comedy - Serie: Auch das noch ! 

                                                                                 Foto: MDR

 

                                             2003 Kurz-Serie: 'Hauspostille'

                               2002 Drehbuch 'Aus Liebe' m. Günter Pfitzmann

 

 

                    1996 Co - Autor 20 Folgen. "Zwei Berliner mittenmang"


  

Kleinkunstautor:

 

2017 " 50+ Frischedatum ( fast ) abgelaufen "

2016 " Wir haben auch gelacht ! " DDR-Satiriker - Programm

2015 Krimiabend: Hitchcock lässt grüßen !

2013 Berlin - Abend: Abgefahren ( nach Vorlage von R.Schaller )

2013 Soloprogramm: "Fröhlichkeit und Frauen"

2012 Soloprogramm: "Weihnachtsbowle - Das ultimative Festtagsprogramm"

2009 Soloprogramm: " Schäfers Stündchen - Ein Gesamtberliner gibt Auskunft "

2009 -2015 Autor des Kabaretts: " Schäfers Stündchen - Frauen sind die besseren Männer !?! "

2003 - 09 Head- Autor des Kabaretts " Der flotte Dreier"

ab 2000 auch für andere Künstler u.a. Franziska Troegner

ab 1994 für das Kabarett " Die Stachelschweine


 Bühnenautor:

2017

Revue " Berlin is dufte "


Märchen " Hans im Glück "
2014

Beats of Berlin

( Wüsthoff / Kabisch ) - Textbearbeitung

UA 2014 Berlin

                   

   

                                       

2012           

                                    

11 Mann im Abseits - Dynamo Dresden

CAT BALLOU - hängen wirst du in Kötzschenbroda

nach dem Hollywood- Klassiker von 1965  

UA 2012 Comödie Dresden

 

Knallharte Jungs, bärenstarke Songs und besoffene Pferde.

„Ernst nehmen darf man diesen Western nun wirklich nicht, schrieb die Kritik 1965 und auch unsere freie Anlehnung an die Story, die in Kötzschenbroda im 19. Jahrhundert spielt, ist gespickt mit Witz und Songs um die junge Cat Ballou, die im Wilden Westen Fuß zu fassen sucht. Sie merkt schnell, es ist nicht alles in Ordnung in Kötzschenbroda-City und versucht, sich um Recht und Gerechtigkeit zu kümmern.
Doch gibt es einige finstere Burschen, manche auch in Schlips und Kragen, die eher mal eine “Blaue Bohne” durch die Gegend jagen als zu diskutieren. Es wimmelt von kruden Typen und eingefleischten Westernmachos, die mit der taffen Cat nichts anfangen können. Oder tun sie nur so?
Es geht nicht ganz ohne Sex & Crime und ohne Money. Und es könnte sein, dass in dieser Gegend ein alter bekannter Schriftsteller auftaucht, der Mann, der Old Shatterhand und Winnetou vereinigte. Und ohne Musik geht es eh nicht! Gewonnen haben wir dafür die Wildecker Herzbuben, die hier zum ersten Mal ihre knallharte Westernseite zeigen.
Die ganze Westernkomödie wird von keinem Geringeren als Alexander G. Schäfer, dem Sohn von Maxe Baumann alias Gerd E. Schäfer, in Szene gesetzt. Und das heißt: Großes Kino auf der Theaterbühne“

    

                                                                                Das Uraufführungsteam:

v.l. Alf Mahlo, Marcus Born, Uwe Karpa, Peter Mohr,Henriette Ehrlich,Herbert Graedtke, Rainer König, Ralf Herzog Wilfried Gliem ( Wildecker Herzbube 1 ) der Regisseur und Wolfgang Schwalm ( Wildecker Herzbube 2 )

   

2012

Diät, Diät - Niederdeutsch  

UA 2011 Oldenburg

 

2010

   Liebe nimmt niemals ab oder Diät, Diät 2

UA 2010 Comödie Bochum

         

                                                                                                                         Foto: Comödie Bochum

Zuschauerreaktionen nach der Uraufführung

"An die Comödie! 
Wir waren am Sonntag in Diät, Diät II, und waren positiv überrascht. 
Zweite Teile sind ja oft nicht so gut, aber euer zweiter Teil hat das Gegenteil geschafft. 
Der zweite Teil ist auf jeden Fall sehenswert ..."

"Selten haben wir bei einem Stück so viel gelacht und selten 
ein Ensemble mit so viel Spielfreude gesehen. Vielen Dank "

"Vielen Dank für den gelungenen Abend und viel Erfolg weiterhin!"

    

2008 

DIÄT DIÄT

  UA 2008 Komödie Dresden

    

Im März 2008 wurde an der Komödie Dresden mein Stück „ Diät, Diät “ unter der Regie von Peter Hill ( dem „MAX BAUMANN“ - Regisseur ) erfolgreich uraufgeführt ( mit mir als Nachbar Derrick Patzenwalzer ). 

   

 

                                                                                   Foto: Komödie Dresden

 

" Es ist für Alexander G. Schäfer eine gelungene Doppelrolle in jeder

Hinsicht. Spielt er doch glaubhaft sympathisch den großen Jungen,

der so gern von seiner Mutti erzählt. Das Stück spickt Schäfer mit

bissigen Pointen und viel Wortwitz."

-Sächsische Zeitung-


„ Diät, Diät – Lebenslust XXL ist ein Stück, das man mit vollem

Magen und gut gelaunt besuchen sollte. Es kann einen aufheitern,

doch auch nachdenklich machen – über Genres, ihre Wesenszüge,

ihre Möglichkeiten und Einschränkungen. "

-Dresdner Nachrichten-

 

 

„ Diät, Diät feierte Silvester zwei umjubelte Aufführungen…Nun gehört

das Stück zum festen Programm. Und das ist auch gut so.“

-RuhrNachrichten-

 

„ Dem Autor Alexander G. Schäfer gelingt das Kunststück , mit „ Diät,

Diät “ ein ernstes Thema federleicht zu erzählen…Diesem bunten

Treiben zwei Stunden lang zuzuschauen, macht großen Spaß – und

überhaupt nicht dick. “

-WAZ-

 

Auf vielfachen Wunsch verlängert die Comödie Bochum die Laufzeit des Stückes „Diät, Diät“ bis zum 18.04.2009. Das liebenswerte Stück um die Buchhändlerin Antonia, die unbedingt ihren Mann Hendrik zurückerobern will geht in die Verlängerung. Eine Komödie mit viel Herz, über Liebe, wahre Freundschaft und Sahnetorte. Zum schlank-lachen komisch.

                        

-Ruhrportal.de -